Das brauchst du:
1 Packung frizle-Bärlauch-Spätzle |  5 bis 8 Kräuterseitlinge | 1 rote Zwiebel | 4 EL Olivenöl | 2 TL Apfeldicksaft | Salz und Pfeffer

So geht’s: 

  1. Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Die Pilze putzen (nicht waschen!) und vierteln. Diese in Olivenöl in einer heißen Pfanne rösten. Anschließend in einem anderen Gefäß beiseite stellen, salzen und pfeffern. In derselben Pfanne die Zwiebeln glasig dünsten.
     
  2. Wasser in einem Topf zum kochen bringen und frizle-Bärlauch-Spätzle nach Anleitung zubereiten und abschöpfen, sobald diese an die Oberfläche kommen (spätestens nach 60 Sekunden).
     
  3. Die Kräuterseitlinge zu den Zwiebeln geben und bei geringer Hitze etwa 5 Minuten weitergaren. Mit Salz, Pfeffer und Apfeldicksaft abschmecken. Zum Schluss die fertigen Bärlauch-Spätzle dazu geben und umrühren.   

Fertig!

Comment