Comment

KürbisKäseSpätzle

DSC04126_bearbeitet.jpg

DAS BRAUCHST DU (für 2 Personen):
1 Packung frizle® klassiche Spätzle | Hokkaido-Kürbis (ca. 250g) | 100g Bergkäse (geraspelt) | 1 Zwiebel | 2 EL Butterschmalz oder Öl | Salz | Pfeffer | Radiesschenkresse

SO GEHT‘S:

  1. Kürbis waschen und halbieren. Das weiche Innere und die Kerne mit einem Löffel herauskratzen. 4 bis 6 schmale Spalten schneiden und bei Seite legen.

  2. Das restliche Fruchtfleisch mit der Schale raspeln. Die Zwiebel schälen und fein würfeln.

  3. Einen EL Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Kürbisspalten braten, anschließend herausnehmen.

  4. Restliches Butterschmalz erhitzen und die Zwiebel darin glasig braten. Geraspelten Kürbis zugeben und einige Minuten mitbraten.

  5. Währenddessen frizle® klassiche Spätzle nach Anleitung zubereiten und anschließend untermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  6. Den Bergkäse unterheben und das Ganze so lange anbraten, bis einige Stellen leicht angebräunt sind. Auf einem Teller anrichten, Kürbisspalten dazulegen und mit Radiesschenkresse bestreut servieren.

 FERTIG!

Comment

Comment

Waffeln mit Zwetschgenkompott

FAVORITE P9190528_bearbeitet.JPG

DAS BRAUCHST DU (für 2 Personen):
1 Packungen frizle® Maffelteig (Natur oder Schoko) | 400g Zwetschgen | 60g Zucker | ½ TL Zimt | 1 MS gemahlene Nelke | evtl. 1 TL Stärke

SO GEHT‘S:

  1. Die Zwetschgen waschen, halbieren und entsteinen. In einem Topf mit dem Zucker und den Gewürzen erhitzen und ca. 20 Minuten ohne Deckel bei niedriger Hitze köcheln lassen.

  2. Falls das Kompott zu flüssig ist, die Stärke in ein wenig kaltem Wasser auflösen und 2 Minuten lang mitköcheln lassen.

  3. frizle® Maffelteig nach Packungsanweisung als Waffeln zubereiten und mit dem Zwetschgenkompott servieren.

FERTIG!

Comment

Comment

Halloween Maffels

DSC03955.JPG

Kürbiskuchen

DAS BRAUCHST DU:
3 Packungen frizle® Maffelteig natur | 100g Frischkäse | 150g Puderzucker | 100g Marzipan | grüne und orange Lebensmittelfarbe | etwas Butter | etwas Mehl | 16 cm-Gugelhupfform

SO GEHT‘S:

  1. Backofen auf 155°C Umluft vorheizen. Die Form einfetten und mit Mehl ausstäuben.

  2. 1 ½ Packungen frizle® Maffelteig in die Form füllen und ca. 45 Minuten backen. Kurz abkühlen lassen, stürzen und anschließend auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

  3. Für den zweiten Kuchen ebenso verfahren.

  4. Den Frischkäse mit 50g des Puderzuckers aufschlagen und orange einfärben.

  5. Aus dem restlichen Puderzucker mit etwas Wasser einen dickflüssigen Zuckerguss anrühren und ebenfalls orange einfärben.

  6. Das Marzipan mit grüner Lebensmittelfarbe verkneten und daraus Blätter und einen Stiel modellieren.

  7. Beide Kuchen mit der Creme aufeinander stapeln, mit Zuckerguss begießen und mit den Blättern verzieren. Bis zum Servieren kaltstellen.

FERTIG!

 

Spinnenkuchen

DAS BRAUCHST DU:
4 Packungen frizle® Maffelteig Schoko | 50g Zartbitter-Kuvertüre | 300g Frischkäse | 150g Puderzucker | schwarze Lebensmittelfarbe | 30g Marshmallows | runde Schokokugeln (z.B. Malteser oder Schoko-Bons) | 18 cm-Springform

SO GEHT‘S:

  1. Backofen auf 155°C Umluft vorheizen. Die Form einfetten und mit Mehl ausstäuben.

  2. Zwei Packungen frizle® Maffelteig in der Form backen. Anschließend vollständig auskühlen lassen.

  3. Für den zweiten Kuchen ebenso verfahren.

  4. Die Kuvertüre in einem Wasserbad schmelzen, in einen Spritzbeutel füllen und auf einem Backpapier die Spinnenbeine aufspritzen. In den Kühlschrank stellen.

  5. Den Frischkäse mit dem Puderzucker aufschlagen, anschließend schwarz einfärben.

  6. Die Kuchen halbieren und mit der Creme schichten. Die restliche Creme außenherum verteilen.

  7. Die Marshmallows in der Mikrowelle schmelzen, mit den Händen auseinanderziehen und vorsichtig als Spinnennetze um den Kuchen verteilen.

  8. Den Kuchen mit den Schokokugeln und Spinnenbeinen verzieren und bis zum Servieren kaltstellen.

FERTIG!

 

Mumien-Cakepops

DAS BRAUCHST DU:
1 Packungen frizle® Maffelteig natur | 100-150g Frischkäse | 250g weiße Kuvertüre | 8-10 Strohhalme | Zuckerguss-Augen

SO GEHT‘S:

  1. Backofen auf 155°C Umluft vorheizen.

  2. frizle® Maffelteig auf einem Backblech verteilen und für ca. 15 Minuten backen. Vollständig auskühlen lassen.

  3. Den Teig in eine Schüssel krümeln und mit so viel Frischkäse verrühren, bis er sich mit den Händen gut formen lässt.

  4. Aus der Masse 8-10 Bällchen formen. Währenddessen einen Teil der Kuvertüre in einem Wasserbad schmelzen.

  5. Die Strohhalme in die Schokolade tauchen und in die Teigkugeln stecken.

  6. Diese anschließend auf einem mit Backpapier ausgelegten Teller für eine halbe Stunde kaltstellen.

  7. Die Kuvertüre vollständig schmelzen und die Teigkugeln hineintauchen. Kurz abkühlen lassen, anschließend Schokolade mit einer Gabel aufnehmen und in Streifen über den Bällchen verteilen. Die Augen aufkleben.

  8. Die fertigen Cakepops bis zum Servieren kaltstellen.

FERTIG!

 

Comment

Comment

Bienenstich Muffins

IMG_2175_bearbeitet.jpg

DAS BRAUCHST DU (FÜR 6 MUFFINS):
1 Packung frizle – Maffel-Teig | 1 Pck. Vanillepuddingpulver | 500ml Milch | evtl. Amaretto | 250g + 40g Butter | 40g Zucker | 1 EL Honig | 50ml Sahne | 150g Mandelblättchen

SO GEHT‘S:

  1. Muffins aus frizle® Maffel-Teig nach Packungsanweisung zubereiten und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

  2. Für die Creme Pudding nach Packungsanweisung zubereiten. Zum Abkühlen mit Frischhaltefolie abgedeckt in den Kühlschrank stellen, um Hautbildung zu vermeiden.

  3. 250g Butter schaumig schlagen. Den Pudding unterrühren. Nach Belieben mit Amaretto verfeinern.

  4. Muffins halbieren und die oberen Hälften beiseitelegen. Mit Hilfe eines Spritzbeutels mit der Creme füllen. Die oberen Hälften vorsichtig wieder aufsetzen. Kalt stellen.

  5. Die restliche Butter mit dem Zucker, Honig und Sahne in einem Topf unter Rühren kurz aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und die Mandelblättchen unterrühren.

  6. Direkt auf den Muffins verteilen.

FERTIG!

Comment

Comment

Kräuterspätzle mit Pesto

IMG_2510.JPG

 

DAS BRAUCHST DU (FÜR 2 PERSONEN):
1 Packung frizle – Spätzle | 2 Bund Basilikum | ½ Bund Petersilie | 1 Knoblauchzehe | 1 EL Pinienkerne | 50g Parmesan (am Stück) | 6 EL natives Olivenöl | Salz & Pfeffer

SO GEHT‘S:

  1. Für das Pesto Basilikum und Petersilie waschen und die Blätter abzupfen. Die Knoblauchzehe schälen und vierteln. Die Pinienkerne in einer Pfanne leicht anrösten. Den Parmesan in grobe Stücke schneiden.

  2. Die Kräuter in eine Schüssel geben. Den Parmesan und den Knoblauch zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und das Olivenöl hinzugeben. Mit einem Pürierstab oder Multizerkleinerer mixen.
    Tipp: Die optimale Konsistenz ist ölig und nicht zu cremig.

  3. frizle® Spätzle nach Packungsanweisung zubereiten und auf 2 Teller verteilen.

  4. Das Pesto nach Belieben auf die Spätzle geben und mit Pinienkernen garnieren.
    Alternativ die Pinienkerne in das Pesto mixen.

FERTIG!

Comment

Comment

Pancake-Creme-Türmchen

20190717_Rezept_Pancakes_Soki_FB_1200x628.png

DAS BRAUCHST DU (FÜR 2 PERSONEN):
1 Packung frizle – frische Pancakes | 250 g Quark Magerstufe | 200 g Schlagsahne | 40 g Zucker | 1 Pck. Vanillinzucker | 400 g frische Erdbeeren

SO GEHT‘S:

  1. Die Schlagsahne steif schlagen.

  2. Den Zucker und Vanillinzucker hinzufügen.

  3. Den Quark unterheben und cremig rühren.

  4. Die Hälfte der Erdbeeren klein schneiden und unter die Creme mischen.

  5. Den Rest der Erdbeeren für die Dekoration nutzen.

  6. frizle® Pancakes nach Packungsanleitung zubereiten.

  7. Zum Schluss die Pancakes und die Quarkcreme abwechselnd schichten.

FERTIG!

Comment

Comment

Entenbrust mit Orangensoße, Kräuterspätzle und Spitzkohl

1.png

DAS BRAUCHST DU (FÜR 2 PERSONEN):
1 Packung frizle – frische Kräuterspätzle | 1 Entenbrust (à ca. 300 g) | 1 Stiel Thymian| 1 Zweig Rosmarin | 1 EL Aprikosenkonfitüre | 1/2 Bio-Orange | 100 ml  Geflügelfond | 1 EL Speisestärke | 500 g Spitzkohl | 65 g Crème fraîche | 1 TL Dijonsenf | 1 mittelgroße Tomate | Salz und Pfeffer

SO GEHT‘S:

  1. Backofen vorheizen (Umluft: 140 °C). Entenbrust waschen, trocken tupfen und mit Salz würzen. Mit der Hautseite nach unten in eine kalte Pfanne ohne Fett legen. Bei mittlerer Hitze ca. 6 Minuten braten. Wenden und auf der Fleischseite ca. 2 Minuten braten.

  2. Thymian und Rosmarin waschen, trocken schütteln. Blättchen von den Stielen sowie Nadeln von den Zweigen streifen und fein hacken. Unter die Konfitüre rühren. Entenbrust aus der Pfanne nehmen. Die Hautseite mit der Kräuterkonfitüre bestreichen und die Entenbrust auf das Backblech geben. Ca. 40 Minuten im Ofen garen.

  3. Orange halbieren, Frucht auspressen. Orangensaft und Geflügelfond in die Pfanne gießen und Bratsatz lösen. Aufkochen und ca. 3 Minuten köcheln. Die Stärke mit 1 EL Wasser glatt rühren, in die Soße rühren, aufkochen und ca. 2 Minuten köcheln. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  4. Spitzkohl putzen, waschen und den Strunk herausschneiden. Spitzkohl in Streifen schneiden. Im kochenden Salzwasser ca. 5 Minuten blanchieren. Auf einem Sieb abtropfen lassen. Crème fraîche in einem Topf erwärmen, mit Senf und Pfeffer abschmecken. Tomaten waschen, vierteln, entkernen und in Streifen schneiden. Kohl und Tomatenstreifen in der Senfcreme schwenken und warmhalten.

  5. frizle® Spätzle nach Anleitung zubereiten.

  6. Die Entenbrust in Scheiben schneiden. Mit Kräuterspätzle, Spitzkohl und Soße anrichten.

FERTIG!

Comment

Comment

Grüne Spargelpesto

Spargelpesto.jpg

DAS BRAUCHST DU (FÜR 2 PERSONEN):
1 Packung frizle – frische Eier-Spätzle | 250g grüner Spargel | 30g Pinienkerne | 50g Parmesankäse | ½ Bund Kerbel | 1-2 Knoblauchzehen | 75mL Olivenöl | Salz und Pfeffer

SO GEHT‘S:

  1. Die grünen Spargel waschen und die holzigen Enden abschneiden. Wasser in einem großen Topf erhitzen und kräftig salzen. Den Spargel in Stücke schneiden und darin 5 – 8 Minuten kochen. Danach abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken.

  2. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten und herausnehmen.

  3. Den Parmesankäse reiben. Den Kerbel waschen, trocken tupfen und grob hacken. Den Knoblauch schälen und grob hacken.

  4. Spargel, Pinienkerne, Parmesankäse, Kerbel, Knoblauch und Olivenöl im Mixer fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Hält sich ca. 2 Wochen.

  5. frizle® Spätzle nach Anleitung zubereiten.

  6. Die Spätzle auf einem Teller verteilen, mit der Pesto mischen und zur Garnierung ein wenig Käse oder Pinienkerne darüber streuen. 

FERTIG!

Comment

Comment

Hähnchenschenkel in Weißweinsoße mit Kräuterspätzle

Rezept_Haehnchenschenkel_Kraeuterspätzle_bearbeitet.jpg

DAS BRAUCHST DU (FÜR 2 PERSONEN):
1 Packung frizle Kräuter-Spätzle | 2 Hähnchenschenkel | 2 große Karotten | 1 Stange Stangensellerie | 1 kleine Zwiebel | ½ Bund Petersilie | 200 ml Weißwein | ½ Zitrone | 2 TL Butter | Salz und Pfeffer aus der Mühle

SO GEHT’S:

  1. Die Hähnchenschenkel waschen, trockentupfen, von allen Seiten mit Salz und Pfeffer gut würzen und in eine Auflaufform legen. Bei 180 °C Ober-/Unterhitze im Ofen garen. Inzwischen die Karotten, den Stangensellerie und die Zwiebel in Stücke oder Würfel schneiden, die Petersilie Hacken.

  2. Nach einer halben Stunde Garzeit das Gemüse zu den Hähnchenschenkeln in die Auflaufform geben, mit Salz und Pfeffer würzen, mit der Petersilie bestreuen und mit Zitronensaft und dem Weißwein übergießen. Nach weiteren 15 min. im Backofen die Hähnchenschenkel mit Butter bestreichen und nochmals 15 min. (falls vorhanden auf Grillstufen) braten.

  3. Inzwischen die frizle® Kräuterspätzle nach Packungsanweisung kochen und alles zusammen servieren.

FERTIG!

Comment

Comment

PAPRIKA-SPÄTZLE MIT LACHS & GRÜNEM SPARGEL AUF ORANGENSAUCE

bild homepage.jpg

DAS BRAUCHST DU (FÜR 2 PERSONEN):
1 Packung Frizle Paprika-Spätzle | 500 g grüner Spargel | 300 g frischer Lachs | 200 ml Orangensaft | 50 ml Sahne | 1 TL Currypulver | 2 Knoblauchzehen | Olivenöl | etwas frisch geraspelten Parmesan | frischer Schnittlauch zum Garnieren | Salz und Pfeffer aus der Mühle

SO GEHT‘S:

1.  frizle® Spätzle nach Anleitung zubereiten.

2. Das untere Drittel des Spargels schälen und die holzigen Enden abschneiden. Wasser in einem großen Topf erhitzen und kräftig salzen. Den Spargel darin 4 – 5 Minuten kochen. Danach abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken.

3. Den Lachs in einer Pfanne mit etwas Öl von beiden Seiten gut anbraten und mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

4. Den Orangensaft in einem Topf erhitzen und auf die Hälfte reduzieren lassen. Die Sahne dazugeben und mit dem Currypulver sowie Salz und Pfeffer würzen. Zum Verfeinern etwas von der Orangenschale reinraspeln. Kurz aufkochen lassen. Die fertigen Spätzle in die Sauce geben und beides bei geringer Hitze warm halten.

5. In einer großen Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und die geschälten Knoblauchzehen hineinpressen. Den abgeschreckten Spargel darin kurz anbraten. Mit etwas grob geraspeltem Parmesan bestreuen und leicht anschmelzen lassen.

6. Die Spätzle in Orangensauce auf Teller verteilen, mit dem Spargel und Lachs anrichten und zur Garnierung ein wenig Schnittlauch darüber streuen.

FERTIG!
 

Comment

Comment

Spätzle in Salbeibutter

Spaetzle_Salbeibutter.jpg

DAS BRAUCHST DU (FÜR 2 PERSONEN):
1 Packung frizle – frische Eier-Spätzle | Salbei | Butter | Salz und Pfeffer

SO GEHT’S:

  1. frizle® Spätzle nach Anleitung zubereiten.
     
  2. Während das Wasser erhitzt, die Butter in einer Pfanne zum Schmelzen bringen und die Salbeiblätter darin anrösten bis diese schön kross sind.
     
  3. Die fertigen Spätzle kurz in der Salbeibutter schwenken, auf die Teller verteilen und mit etwas frischem Salbei garnieren. Zum Schluss nach Belieben mit Salz und Pfeffer verfeinern.

FERTIG!

Comment

Comment

SPÄTZLE MIT ROTER LINSENBOLOGNESE

DAS BRAUCHST DU (FÜR ZWEI PERSONEN):
1 Packung frizle-Eier-Spätzle | 1 Knoblauchzehe | ½ Zwiebel |1 Karotte | 1 Stange Staudensellerie |                       1 ½ EL Olivenöl | 1 EL Tomatenmark | ½ Dose Tomaten, stückig | 225 ml Gemüsebrühe | 60 g rote Linsen |      ½ Bund Petersilie | Salz, Pfeffer und Gewürze (bspw. Italienische Kräuter, Chili, Paprika) je nach Geschmack

SO GEHT'S: 

  1. Den Knoblauch, die Zwiebel und die Karotte schälen und in feine Würfel schneiden. Den Sellerie waschen und ebenfalls in feine Würfel schneiden.

  2. Das Olivenöl in eine hohe Pfanne geben und das gewürfelte Gemüse bei mittlerer Temperatur anschwitzen. Das Tomatenmark hinzugeben und anrösten. Die Tomaten, die Brühe, die Linsen und die Kräuter, außer der Petersilie hinzugeben, mit einem Deckel bedecken und ca. 20 - 25 Minuten leise köcheln lassen, bis die Konsistenz erreicht ist, die der einer normalen Hackfleischbolognese ähnelt. Zwischendurch immer wieder umrühren.

  3. Während die Bolognese köchelt, die frizle® Spätzle nach Anleitung zubereiten

  4. Die Petersilie waschen und fein hacken (etwas Petersilie zum Garnieren übrig lassen). Über die fertige Linsenbolognese geben.

  5. Die fertigen Spätzle auf Teller verteilen, die Linsenbolognese darüber geben und mit etwas Petersilie garnieren.

     

FERTIG!

Comment

1 Comment

Typisch Schwäbisch: Gaisburger Marsch

DAS BRAUCHST DU (FÜR ZWEI PERSONEN):

1 Packung frizle Eier Spätzle | 500g Kartoffeln | 1-2 Packungen Suppengrün (bestehend aus Lauch, Möhren, Sellerie) | 750g Rindersuppenfleisch | 2,5 Liter Rinderbrühe | Frische Petersilie | 1 Knoblauchzehe | 10 Pfefferkörner | 5 Wacholderbeeren | 1-2 Lorbeerblätter | Nach Geschmack Zwiebeln | Butter

SO GEHT'S:

  1. Das Suppengemüse grob hacken. Knoblauchzehe, Pfefferkörner, Wacholderbeeren und Lorbeerblätter in ein Gewürzsieb geben. Anschließend 2,5 Liter Rinderbrühe aufsetzen und das Suppengemüse, das unzerkleinerte Rindfleisch sowie das Gewürzsieb dazuzugeben. Die Brühe leise köcheln lassen bis das Suppenfleisch gar ist (falls es schnell gehen soll: Schnellkochtopf verwenden).
     
  2. In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Diese vor Ende der Garzeit zur Brühe geben und ebenfalls gar kochen. Parallel dazu Zwiebeln in feine Ringe schneiden, in etwas Butter anschmelzen und nach Geschmack würzen (Zucker, Salz und Pfeffer).
     
  3. Nun das Rindfleisch aus der Suppe nehmen, vorhandene Knochen und Fett entfernen und in Stücke schneiden. Diese zurück zur Brühe geben.
     
  4. Zuletzt einen Topf mit Wasser für die frizle® Spätzle aufsetzen. Diese nach Anleitung zubereiten und abgetropft ebenfalls zum Eintopf geben.
    Den Gaisburger Marsch anschließend in tiefen Tellern, mit Schmelzzwiebeln und gehackter Petersilie garniert, servieren.

FERTIG! 

1 Comment

Comment

Bärlauch-Spätzle mit Kürbischips

DAS BRAUCHST DU (FÜR ZWEI PERSONEN):
1 Packung frizle-Bärlauch-Spätzle | ¼ Hokkaidokürbis I 4 Champignons I Olivenöl I Butter I Honig I Salz und Pfeffer I Kürbiskerne geröstet

SO GEHT'S:

  1. Die frizle® Spätzlepackung aus dem Kühlschrank nehmen, denn umso wärmer der Teig, desto leichter fällt später das Rollen. Wasser in einem Topf zum kochen bringen, die Bärlauch-Spätzle nach Anleitung zubereiten und kurz beiseite stellen. 
     
  2. Die Pilze putzen (nicht waschen, da die auch 'Schwammerl' genannten Pilze sich sons mit Wasser vollsaugen) und in grobe Stücke schneiden. Den Hokkaido-Kürbis waschen und das faserige Innere mit einem Löffeln auskratzen. Danach an der angeschnittenen Seite des Kürbis mit einem Sparschäler lange Chips-Streifen herunter schneiden. Dies gelingt am einfachsten, wenn man beim Schälen/Schneiden etwas fester aufdrückt. Die Chips und Pilze in 6 EL Olivenöl in einer heißen Pfanne kurz anbraten. Anschließend mit etwas Butter sowie 1 EL Honig verfeinern. Die Hitze reduzieren und mit einem Deckel bedeckt etwa 5 Minuten weitergaren.
     
  3. Zum Schluss vorsichtig die fertigen Bärlauch-Spätzle daruntermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Garnieren noch ein paar geröstete Kürbiskerne darüberstreuen.

FERTIG!

Comment

Comment

Kräuterseitling mit Bärlauchspätzle

DAS BRAUCHST DU (FÜR ZWEI PERSONEN):
1 Packung frizle-Bärlauch-Spätzle |  5 bis 8 Kräuterseitlinge | 1 rote Zwiebel | 4 EL Olivenöl | 2 TL Apfeldicksaft | Salz und Pfeffer

SO GEHT'S:

  1. Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Die Pilze putzen (nicht waschen!) und vierteln. Diese in Olivenöl in einer heißen Pfanne rösten. Anschließend in einem anderen Gefäß beiseite stellen, salzen und pfeffern. In derselben Pfanne die Zwiebeln glasig dünsten.
     
  2. Wasser in einem Topf zum kochen bringen und frizle-Bärlauch-Spätzle nach Anleitung zubereiten und abschöpfen, sobald diese an die Oberfläche kommen (spätestens nach 60 Sekunden).
     
  3. Die Kräuterseitlinge zu den Zwiebeln geben und bei geringer Hitze etwa 5 Minuten weitergaren. Mit Salz, Pfeffer und Apfeldicksaft abschmecken. Zum Schluss die fertigen Bärlauch-Spätzle dazu geben und umrühren.   

FERTIG!

Comment

Comment

Der Klassiker - Käsespätzle

DAS BRAUCHST DU (FÜR ZWEI PERSONEN):
1 Packung frizle-Eier-Spätzle |  200g geriebener Gruyere und/oder Bergkäse | 1 große Zwiebel und etwas Butter | 1 EL frische Petersilie glatt | frisch geriebene Muskatnuss | Salz und Pfeffer

SO GEHT'S:

  1. Die Zwiebel in Ringe schneiden und in etwas Butter bei niedriger Hitze langsam bräunen – je länger, desto süßer das Aroma. Nebenher die klassischen frizle® Eierspätzle nach Anleitung zubereiten.
     
  2. Die fertigen Spätzle mit etwas Spätzlewasser in eine vorgewärmte, tiefe Pfanne geben. Die Petersilie und einen Teil der Röstzwiebeln dazugeben und umrühren. Herdplatte ausschalten und nur mit der Resthitze weiterarbeiten. Den Käse dazugeben und unter Rühren langsam schmelzen lassen.
     
  3. Mit etwas Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Die fertigen Käsespätzle auf 2 warme Teller verteilen und mit den übrigen gerösteten Zwiebeln garnieren.

    Perfekt dazu: ein grüner oder gemischter Salat.

FERTIG!

Comment

Comment

Bärlauch-Spätzle-Salat passend zu jedem Grillabend

DAS BRAUCHST DU (FÜR ZWEI PERSONEN):
1 Packung frizle-Bärlauch-Spätzle | 150 g Rucola | 200 g Cocktailtomaten
50 ml Sonnenblumenöl | 50 g Parmesan I 20-50 g Nuss-Mischung | Walnussöl I Honig I Essig
Salz und Pfeffer

SO GEHT'S:

  1. Die frizle® Bärlauch-Spätzle nach Anleitung zubereiten und in einer Schüssel mit 50 ml Sonnenblumenöl durchschwenken und abkühlen lassen.
     
  2. Rucola und Cocktailtomaten waschen und bei Bedarf kleiner schneiden. Mit Walnussöl, Essig, Honig, Salz und Pfeffer eine leichte Vinaigrette anrühren. Alles zusammen mit der Nuss-Mischung unter die kalten Bärlauch-Spätzle mischen.
     
  3. Zum Schluss mit etwas Salz, Pfeffer und geriebenem Parmesan abschmecken. Et voilà – der perfekte Bärlauch-Spätzle-Salat zu jedem Grillabend.

FERTIG!

Comment

Comment

Feurig frischer Chili-Spätzle-Salat

DAS BRAUCHST DU (FÜR ZWEI PERSONEN):
1 Packung frizle-Paprika-Spätzle | 80 g Rucola I 80 g Spinat
1 Mango I 1 Zitrone I Koriander I 20 g getrocknete Aprikose I 50 g getrocknete Tomaten | 50 ml Sonnenblumenöl | 50 g Parmesan I 20-50 g Nuss-Mischung | Senf I Honig I Essig I Öl I Salz, Rosenpaprika-scharf, Chilipulver und Pfeffer

SO GEHT'S:

  1. Die Paprika Spätzle von frizle® nach Anleitung zubereiten und in einer Schüssel mit 50 ml Sonnenblumenöl durchschwenken und abkühlen lassen.
     
  2. Rucola und Spinat waschen. Mit Öl, Essig, Honig, Senf, Salz und Pfeffer eine leichte Vinaigrette anrühren. Die getrocknete Aprikosen und Tomaten in feine Streifen schneiden. Die Mango schälen, in Würfel schneiden und mit etwas Honig, Zitronensaft und Koriander marinieren.
     
  3. Alles zusammen mit der Nuss-Mischung unter die kalten Paprika-Spätzle mischen. Zum Schluss mit etwas Salz, Pfeffer, Rosenpaprika (scharf), Chilli und geriebenem Parmesan abschmecken.

FERTIG!

Comment